Krawatten - was Mann weiß ./. was Mann wissen sollte

  • Keine Ursache!
    Du kennst Dich jetzt mit Krawatten besser aus wie der Tedescoitaliano, der sich jetzt für einen Meistermaßschneider hält.


    Es ist gut zu wissen, was eine 3-fold Krawatte ist wenn man stinknormale Schlips als solche angeboten bekommt, was eine Fadenreserve ist,
    ihren Griff zu prüfen und wie sie fällt, am schmalen Ende mit zwei Finder passen und hängen lassen - dann noch kurz eine Knoten binden, den Schnellknoten,
    und wieder lösen.
    Technik beim Krawattenkauf, um die Spreu vom Weisen zu trennen.


    Die Hohe Schule beginnt mit den Krawattendesigns und der Art-Kunst spezielle Krawatten durch den passenden Knoten in Szene zu setzen.

  • MODE


    Schnüren Krawatten das Gehirn ab?
    Vielfach ist sie für Männer noch ein Muss - oder zumindest ein modisches Accessoire.
    Doch Krawatten drosseln die Blutzufuhr ins Gehirn.


    von Daniel Lingenhöhl


    :read: https://www.spektrum.de/news/s…ews&utm_campaign=ZON_KOOP


    "Dazu sollten sich die Probanden einen Windsorknoten binden und so fest zuziehen, bis sie sich damit leicht unwohl fühlten."
    Genau das ist der springende Punkt!
    Wobei - an dem Thema ist was dran, denn wenn's eng wird, dann öffnet Mann den Knoten...

  • Der Mann braucht nur aufmerksam hinzuschauen und zu überlegen was dort gezeigt wird.


    bestofbest-mode.com/index.php?attachment/21474/ Das ist doch ganz einfach! bestofbest-mode.com/index.php?attachment/21474/


    Rechnen sollte ein Mann auch können, zumindest mit seinen Fingern bis 4 zählen können, denn


    bestofbest-mode.com/index.php?attachment/21475/


    Wenn bei einer normalen Krawatte, die Zeichnung zeigt eine echte 3-fold, die Kante Nr. 1 als Faltung (fold bzw. pieghe) gezählt wird,
    dann muss die gegenüberligene Kante, bei einer echten 3-fold Krawatte als Falzkante bezeichnet, mitgezählt werden,
    da sie genaus so gefaltet ist wie die Nr. 1.


    Logische Konsequenz:
    In der digitalisierten Welt der box-pusher + short-seller sind auch die simpelsten Schlipse bereits 4-fold Krawatten!


    Wenn aber die Kante Nr. 4 nicht gezählt wird, dann auch nicht die Nr. 1, denn beide sind gleich!
    Dann ist eine normale Krawatte mit gleichmäßigen Flügeln auch KEINE 3-fold!

  • Jetzt musst ich doch tatsächlich lange suchen, um heraus zu finden welche Krawatten John Bercow trägt - sie kamen mir unheimlich bekannt vor,
    unschwer an ihrer Farbenpracht zu identifizieren, zuerst fiel mir Dunhill ein, war aber nicht, sie sind von:
    DUCHAMP, London
    Solche Krawatten kann sich nur einer leisten - der BOSS!


    Es gibt auch mittlerweile einen Facebook-Account und Videos seiner Krawatten.
    https://www.facebook.com/law.and.order.and.ties/

  • Der Wahn mit dem "handgemacht" greift jetzt auch schon auf die Krawatten über:
    Gestern habe ich gelesen, dass solche mit der Liba genähten auch schon zu dieser Liga zählen - Sachen gibt's! :diablo:


    Aber es wird so sein wie immer im digitumben Zeitalter:
    Von nix eine Ahnung aber über Marken babbeln,
    denn sonst würde Mann wissen wo er hinschauen muss, um auf einen Blick zu sehen ob sie wirklich von Hand genäht wurde.

  • :biggrin: Liba genähte Krawatten sind durchaus schöne Stücke was die Verarbeitung betrifft. Ich habe beides, handmade und Libagenäht. Probleme habe ich mit keiner. Wobei handmade, gefühlt, die sensiblere Variante ist. Bei mir wird eh jede Krawatte nach dem tragen locker aufgerollt und über Nacht seitlich abgelegt und danach wieder auf den Krawattenhänger im Schrank - da es eine Klappvariante im begehbaren Schrank ist hängen die Krawatten da locker und frei...


  • Der Schlips passt zu ihm genauso wie seine billigen, häßlichen Socken und Schuhe!


    Was sagen allein die Krawatten über ihre Träger aus?
    Oder anders herum gefragt: Wie würde jemand die Krawatten beschreiben - Farben, Design, Ausdruck... ? Knoten?


    Und nun er mit seinen Duchamp [bei den Hemden haben beide noch Nachholbedarf!]:




  • Nochmal zur Aufbewahrung, der Lagerung von Krawatten:
    Krawatten bestehen aus 3 Teilen und gut gemachte, weil von Hand genäht, weisen eine Fadenreserve auf - ihr Vorderteil muss makellos sein.


    Ergo sollte man sie flach liegend in einer entsprechend breiten Schublade lagern, und die Nahtstellen bieten sich als Umlegepunkte geradezu an.
    Auf jeden Fall ist jeglicher Druck zu vermeiden, denn sonst zeichnet sich die Rückseite auf der Vorderseite, dem sichtbaren Teil, ab.
    Damit würde die Krawatte genauso entwertet wie durch die sichtbaren Nähte der Handrollierung, was sie zur Ausschussware degradiert (nicht bei tie-box-pushern + auch nicht für ahnungslose Käufer)
    Hängen kann man Krawatten dagegen schon wenn's gar nicht anders geht - ich halte wohl absolut nichts davon - aber wenn schon, dann sollte der Stoß exakt über dem Bügel sein,
    um den möglichen Schaden so gering wie möglich zu halten.
    Seitlichen Druck durch zusammengequetschte Schlipse in der Schublade führen ebenfalls zu sichtbaren Knicken und Wellen...
    Wer's schön findet...:hmm:

  • ...ja wobei es eine gute Aufhängung gibt. Meine beiden, im begehbaren Kleiderschrank, sind von Torquato - identische gibt es auch bei Campe & Ohff. Ich habe einige handmade Binder dabei und hängend lässt es sich gut lagern. Wobei ich nicht bestreite das liegend die bessere Variante ist.

  • Danke für den Tipp!
    Da wäre ich jetzt nicht drauf gekommen, da ich zu sehr auf die Nishijin-Seide und Google.co.jp fixiert war,
    aber mir ist irgendwann die Nacht noch eingefallen, dass ich auf meinem alten PC irgendwo den Link zu der Manufaktur abgespeichert hatte - nur wo?


  • Fragen:


    • Worin liegt der alles entscheidende Unterschied zwischen einer normalen Krawatte und einer echten/tatsächlichen 3-fold Krawatte?

    • Und der zweite, an dem man sie optisch leicht unterscheiden kann?

    • Woran erkennt ein Mann, oder eine Frau, die für den besten Ehegatten von allen, die Teile kauft, ob er/sie einen
      mit der Libra(-maschine) genähten Schlips oder eine tatsächlich handgenähte Krawatte in den Händen hält?

    • Welche Krawatten gelten gemeinhin als die handwerklich besten, schönsten usw. mit dem besten Fall - bedruckte oder Jacquard oder Madder Silk oder welche Deiner Meinung nach?

    • Wenn Mann bei Krawatten schon nicht das Logo sehen kann und das Dessin grundsätzlich eine Geschmackssache ist, in welchem Punkt unterscheiden sich billig gemachte Schlipse von guten Krawatten?

    • Welche Manufaktur macht deiner Meinung nach die besten Krawatten oder welche ordnest Du den Top Five zu?
      Internet-Brands, Hausmarken, Private Label, Handelsmarken... ausgenommen!


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!