Reparatur schwarze Lederjacke deren Farbe nach Kupfer gekippt ist

  • Vorbemerkung:

    • Pferdeleder, in englisch: horsehide, ist KEIN Shell Cordovan! sondern ein veritables Leder.
      Es wird anders gegerbt, anders gelickert (Einölen und -fetten) und etwas anders gefärbt.
    • Die Namen der Lederjackenmanufaktur und der Gerberei nenne ich vorläufig nicht, da ich keinen sogenannten "Shitstorm" lostreten möchte.
    • Dasselbe gilt aber auch für das Lederpflegemittel, das keine Schuld an dem Malheur hat!


    Letzte Woche Mittwoch erhielt ich von meinem Kunden eine E-Mail:


    Ich habe diese Jahr das 3-in-1 Lederserum MOIST von BB bei Dir gekauft und hatte bisher nur positive Erfahrungen gemacht.
    Nun bräuchte ich aber dringend Hilfe bei der Lederpflege meiner Lederjacke in schwarzem Pferdeleder (Horsehide).


    Als ich die Jacke heute aus dem Schrank nahm und anzog, konnte ich nach ein paar Minuten beobachten, wie sie ihre Farbe in eine Art "metallisches Burgunder/Kupfer" veränderte. Ich konnte buchstäblich dabei zusehen, wie es im Laufe von 5-10 Minuten passierte, bzw. es sah so aus, als würde das Leder "oxidieren".

    Als ich versucht habe, die Farbe mit einem trockenen Baumwolltuch abzureiben, konnte ich sehen, dass ein großer Teil der ursprünglichen schwarzen Farbe auf dem Tuch zurückbleibt.
    Weitere Details (chronologisch):
    1. Ich habe die Jacke seit einem Jahr unregelmäßig getragen (hauptsächlich zum Motorradfahren). Bei Regen ist sie auch schon mal gut nass geworden.
    2. Vor ca. 2 Monaten habe ich die Jacke gereinigt, da vom Fahren sehr viele zerquetschte Tierchen und Gedöns drauf waren und
    habe zum ersten mal auf der Jacke das 3-in-1 Serum Moist verwendet (letztes Jahr bereits 1 mal die delicate cream).
    Wie immer habe ich die Lotion auf der Innenseite der Jacke ausprobiert, um zu prüfen, ob es Farbprobleme gibt.
    Es gab kein Abfärben der Farbe. Ich habe die Lotion auf die Jacke aufgetragen, und es gab an der gesamten Jacke absolut keine Farbablösung.
    Das Leder und die Jacke sahen sehr schön, leicht glänzend aus und ich hing sie wieder in den Schrank.


    3. Vor etwa 4 Wochen habe ich für eine weitere Lederjacke Fotos bzgl. Passform gemacht und im Hausflur ein paar Tragebilder aufgenommen (anbei).
    Die schwarze Farbe war sehr gepflegt und es gab nichts Ungewöhnliches zu sehen. Das Leder glänzte ein wenig und fühlte sich weich an.
    Ich habe die Jacke nicht draußen getragen und sie wieder in den Schrank gehängt.


    4. Die Jacke war 4 Wochen lang im Schrank und ich habe seit 2 Monaten kein Produkt mehr aufgetragen.

    Als ich die Jacke heute aus dem Schrank nahm, war sie tiefschwarz, wie ich sie kenne.
    Nach ein paar Minuten im Tageslicht (Außentemperatur etwas 25 Grad) konnte ich beobachten, wie sich die Farbe der Jacke in ein glänzendes metallisches Kupfer verwandelte.
    Es sah so aus, als würde die Jacke oxidieren/rosten und eine kupferne Farbe annehmen. Beim Abrubbeln der Jacke bemerkte ich, dass sich Farbe ablöste (siehe Fotos).


    Man kann die kupferne Verfärbung abreiben, aber sie verschwindet nicht ganz. Außerdem nimmt man dabei deutlich Farbe von der Jacke mit.
    Ich habe einige weitere Fotos gemacht.
    Könntest Du Dir erklären woher diese "Reaktion" kommt und ob es mit der Moist Lotion zusammenhängt? Wie kann ich die Jacke jetzt am besten weiter behandeln?










    Ich habe mich vielleicht erschrocken!

    Erklären konnte ich mir die Kupferfarbe nicht, nach dem Grundsatz "mea culpa" lag der Verdacht nahe, dass die ALL-IN-ONE Moist irgendeine chemische Reaktion angestoßen hat...

    Vorweggenommen: Die AIO MOIST trifft absolut keine Schuld!

    Die Fotos schickte ich sofort weiter zu Columbus in Japan und bat um Rat und Hinweise, was diese Verfärbung und die Kupferfarbe verursacht haben könnte.

    Die Antwort erhielt ich schnellstmöglich, dass wenn die AIO MOIST der Schuldige wäre,
    dass in dem Fall der Schaden, die Verfärbung SOFORT beim Gebrauch oder direkt anschließend aufgetreten wäre.


    Parallel dazu bat ich den Kunden die Lederjacke mit dem Ledershampoo, das er bereits zuhause hatte, zu waschen und
    schickte ihm meine halbvolle Flasche RICH MOISTURE zu, um neben der hoffentlich ausgespülten Kupferfarbe,
    den vermeintlichen überschüssigen Gerbstoffe und Öle bzw. Fette, das Leder wieder zu nähren.
    Daneben besitzt die RICH MOISTURE, wie auch die SUEDE RICH MOISTURE, die Eigenschaft die alte Originalfarbe, hier: Schwarz, zu regenerieren!


    Lederjacke nach dem Trocknen





    Nachdem ich die RICH MOISTURE abgeschickt hatte ließ mir die Frage nach dem Kausalzusammenhang von Gerbung, Färbung, AIO MOIST und
    der Verfärbung keine Ruhe.
    Denken ist Glückssache, aber manchmal hat man eben Glück!
    Ich wollte einen Gerbermeister nach dem Auftreten der Kupferfarbe fragen und ob es sich tatsächlich um eine Oxidierung der Gerbsalze,
    was ich, ehrlich gesagt, zu erst vermutet hatte.


    Dann fiel mir die Seiten des Lederzentrums Reutlingen ein und ich begann dort danach zu suchen ob eine solche Verfärbung in der Gerberpraxis
    schon einmal vorgekommen ist.

    Schon nach wenigen Minuten wurde ich fündig und informierte umgehend meinen Kunden mit Angabe des Links.
    Die ALL-IN-ONE MOIST war und ist absolut UNSCHULDIG!


    Vielmehr handelt es sich um oxidierte schwarze Anilinfarbe, die dadurch auf dem Leder einen starken Kupferschimmer erzeugt!
    Dies kann ausgelöst werden durch nicht ausreichend stabilisierte Anilinfarbe - sehr unwahrscheinlich, da die Gerberei sehr erfahren ist und
    das Pferdeleder schon seit vielen Jahren produziert.

    Umso wahrscheinlicher ist es, dass genau die Pferdelederhaut zu stark = zu oft mit der Anilinfarbe eingerieben wurde - ein Betriebsunfall durch leichte Unachtsamkeit wenn man so will.


    Nach dem Trocknen der Jacke hat der Kunde die Pferdelederjacke einmal mit der RICH MOISTURE eingerieben, die sie stark aufsaugte und
    gab dem Leder die Gelegenheit die Öle selbständig zu verteilen, was ich osmotisches Gleichgewicht nenne = die gleichmäßige Sättigung des Leders mit Ölen.
    Am Tag danach trug er noch einmal die RM auf wobei das Leder kaum noch etwas aufnahm.





    Die Pferdelederjacke ist jetzt wieder wie neu aus und vor allen Dingen ist sie wieder gleichmäßig schwarz und der Kupferfarbton ist komplett verschwunden!
    Es bleibt zu hoffen, dass das Ledershampoo, Shampoo ALL MATERIALS, die oxidierten, kupferfarbenen Farbpigmente komplett aus dem Leder gewaschen hat.


    Der Kunde ist zufrieden, und das ist die Hauptsache!  

    Es wird empfohlen neue Lederjacken zumindest mit der DELICATE CREAM einzureiben, was der Kunde übrigens auch direkt nach Erhalt getan hatte.
    Die RICH MOISTURE und die SUEDE RICH MOISTURE sind vielen Kunden leider zu teuer obwohl die Lederjacke selbst das 20X oder 30-fache davon gekostet hat
    oder das teure Stück wird einfach getragen ohne auch nur einen Gedanken an präventive Pflege zu verschwenden - solange bis ....

    Die Fotos lade ich jetzt gleich hoch, möchte nur den Text sichern.

  • Die Jacke hatte diese starken Abfärbungen, ich denke der Artikel zur Oxidation der Farbstoffe trifft es ganz gut.
    Ich habe die Jacke mit dem Leather Shampoo gewaschen, das Abwasser war recht schwarz und hat die gröbsten Abfärbungen entfernt.
    Bei genauem Hinsehen sieht man aber noch die Oxidation an manchen Stellen. (Bilder: Jacke trocken 1 & 2)

    Bei der ersten Behandlung am Vormittag hat die Jacke die RM regelrecht aufgesogen. Ich habe Fotos unmittelbar danach ich der Sonne angehängt.
    Das Leder wurde durch die RM geschmeidiger und die Verfärbungen entfernt.
    Das Ergebnis war nach 8 Stunden nochmal deutlich besser.

    Dann habe ich am Abend Runde 2 der RM durchgeführt und der Unterschied war bereits deutlich merklich.
    Die RM zog bereits weniger ein und ich habe nicht mehr viel für die ganze Jacke gebraucht.

    Die Farbe hat wieder Tiefe und Strahlkraft erlangt und das Leder zumindest Gefühlt wieder Substanz aufgenommen.

    Vielen Dank, Urban. Ich bin wie immer sehr happy mit der kompetenten Hilfe


    RICH MOISTURE - Runde 1




    RICH MOISTURE - Runde 2



    Das Phänomen heißt Bronzieren


    375px-Jacke-bronzieren-03.jpg

    QUELLE: https://www.leder-info.de/index.php/Bronzieren


    Verwendet wurden:

    https://bootblack-shop.com/lotionen/


    Zum Nachbessern und Wiederauffrischen der Lederfarbe habe ich früher die Shoe Cream empfohlen,
    heute würde ich zur Shoe Cream aus der Serie La Lumière raten, da sie auf Arganöl basiert, intensiv die Farbe auffrischt und weniger Wachs enthält,
    also weniger Glanz erzeugt, der bei Lederjacken nicht unbedingt gewünscht ist.

    Insbesondere entlang des Reißverschlusses besteht die Gefahr, dass der Schlitten die beiden Lederkeder entlang des Reißverschlusses
    mit der Zeit stark aufraut und der Nachfärbung bedarf.
    Das kann aber auch die gesamte Lederjacke betreffen - Ausbleichen durch die UV-Strahlen der Sonne - so dass sie insgesamt eingecremt werden muss.


    LEDERPFLEGE ist präventiv!



  • urban

    Changed the title of the thread from “Renovierung einer nach Kupfer verfärbten Lederjacke aus Pferdeleder” to “Reparatur schwarze Lederjacke deren Farbe nach Kupfer gekippt ist”.
  • Vielen Dank für diesen indirekten Erfahrungsbericht. Es ist immer gut, so eine Geschichte im Hinterkopf zu behalten und vor allem, die möglichen Hintergründe/Ursachen zu kennen.

  • Die Rückmeldung aus den USA liegt leider noch nicht vor.

    Wichtig ist nur, dass das Leder jetzt nicht wieder verfärbt, denn wie das letzte Foto zeigt hat die RICH MOISTURE
    die schwarze Originalfarbe sehr gut reaktiviert, hoffentlich nicht auch die Oxidation erneut angestoßen.


    Bleibt nur noch zu hoffen, dass sich die Käufer solch teurer Lederjacken sich auch zu einer Pflege vor dem Tragen bewegen können:

    Die IMPRÄGNIERUNG - nur halt nicht mit einem x-beliebigen Spray, weil's einfacher + schneller ist, sondern mit einer Ledercreme.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!