Posts by mark

    Leider nein, das hätte mich auch interessiert. Wenn ich mal vorbeikomme, frage ich. Ich kenne nur ein paar kleine private Sportgeschäfte bei uns in der Nähe, die die Shirts unter Thümling verkaufen.

    Weiß auch nicht zu 100 % ob die selbst weben, oder deren Maschine, die woanders steht. Eine sehr gute Weberei in der Nähe vertreibt den gleichen Stoff in den gleichen Farben: Zuleeg. Meine Frau näht viel und hat den Stoff von Zuleeg, sehr ähnlich.

    Zuleeg wäre ein extra Thema(z. B Super 180 Stoffe, German Tweed) die sind in einem mini Dorf (Ort bei Helmbrechts), in dem auch Eagle Products webt - nächstes Thema - deren Sachen u. A. im Kadewe verkauft werden.

    Wieder was aus unserer Region, Shirts aus hervoragender Merinoqualität. Nicht zu vergleichen mit Icebreaker, viel weicher, geschmeidiger und ohne Plastik. Wir sind zwar nur ein kleines Dorf, aber unser Sportgeschäft führt die Artikel.


    Startseite
    Mit speziellen Wirkmaschinen und Verfahren ermöglicht Thümling Textilmaschinen bei Hof die industrielle Produktion von Merinojersey und weiteren…
    thuemling-textilmaschinen.com

    JS hat letzte Woche geliefert. 2 lange Strickpolos und ein Pullover (alles Merino) und ein kurzes Strickpolo aus deren Sea Island Baumwolle. Also 4 Teile zum Preis von normalerweise einem. Nach erster Ansicht bin ich sehr begeistert. Es war alles auf den Millimeter genau zusammengelegt. Die Schnitte sind klasse, trotz easy fit flattert nichts rum. Die Partien um die Achseln / Schultern sind sehr gut gemacht.

    Die Farben gefallen vielleicht nicht jedem mit Ocker und Petrol, aber passen zu mir.


    Habe mir Teile in S und M bestellt, da ich je Marke und Land immer dazwischen liege. Beide sind bei bestimmten Voraussetzungen (Jahreszeit, Unterhemdstärke) tragbar. Ich retourniere nur im äußersten Notfall. Die Zeit wird zeigen ob ich wieder kaufe, aber ich gehe davon aus.

    Hat jemand den Beitrag auf SWR gesehen? Sehr empfehlenswert. Werde mir dort mit Sicherheit welche bestellen, denn ich bin schon lange auf der Suche nach guten, genähten Sandalen. Ich dachte mit MyVale bin ich auf dem richtigen Weg, aber die halten nicht lange, da nur geklebt.


    Die ausgeklügelte Lösung mit den Riemen ohne Metall finde ich gut


    sandalenwerkstatt.de

    was von uns aus der Gegend, siehe unten. Sein Denim made in Helmbrechts von seinem Schulkollegen werde ich mir auch kaufen wenn ich mal wieder vorbei komme.

    Oberfränkische WirtschaftHelmbrechtser ist „Designer des Jahres“


    Helmbrechts – Der Helmbrechtser Unternehmer Michael Spitzbarth erhält die Auszeichung „Designer des Jahres“. Die Messe Frankfurt wird ihn im Rahmen des Neonyt Lab gemeinsam mit dem Netzwerk Deutscher Mode- und Textil-Designer (VDMD) als „Designer des Jahres“ für nachhaltige Kollektionen ehren. Das gibt das Portal Textilmitteilungen auf seiner Internetseite bekannt. Der VDMD verleiht den Award seit 2018 an Persönlichkeiten, deren Designs und Kollektionen das Thema Nachhaltigkeit im Kern haben, aus nachhaltigen Qualitäten gefertigt sind und verantwortungsbewusst hergestellt werden, wie es weiter heißt. Die Preisverleihung findet am 25. Juni statt.

    Die Firma von Spitzbarth designt, testet und vertreibt unter dem Label „Bleed“ Sport- und Alltagskleidung wie T-Shirts, Blusen, Pullover oder Hosen. Das Unternehmen legt bei der Materialauswahl und Produktion Wert auf hohe soziale und umweltfreundliche Standards. „Es ist unser Anspruch fair mit Mensch, Tier und Natur umzugehen“, heißt es auf der Internetseite der Bleed Clothing GmbH. Die Firma setzt demnach auf eine komplett tierleidfreie Herstellung.

    Spitzbarth hat das Label „Bleed“ 2008 auf den Markt gebracht. Zuvor hatte er nach seinem Studium im Bereich Textildesign einige Jahre freiberuflich für unterschiedliche Bekleidungsfirmen gearbeitet. Mit der Unterstützung von Familie und Freunden baute er seine eigene Firma auf, die inzwischen mehr als zehn Mitarbeiter beschäftigt.


    Mein Einkaufsverhalten hat sich durch dieses Forum nachhaltig geändert. Ich war schon immer darauf bedacht auf Qalität zu achten, doch vor noch 10 Jahren hat sich das darauf beschränkt bei z. B. Wöhrl, Schießer-Unterhemden zu kaufen. Ich wusste es nicht besser, wollte aber immer mehr wissen.


    Nach und nach habe ich dann Manufactum, Hiltl, Zimmerli...entdeckt und es ging langsam in die richtige Richtung. Da ich immer mehr über Qualitäten wissen wollte, habe ich dieses Forum entdeckt und eine andere Welt hat sich schlagartig aufgetan. In diesem Style Forum war ich nie, das klingt schon so, als wäre ich da nicht gut aufgehoben.


    Hier kann man sich herrlich gut informieren und querlesen im Lebenswerk vom Urban.

    Ca zur selben Zeit, als ich dieses Forum fand, wurde uns über die Firma ein Portal zur Verfügung gestellt, bei dem Firmen aus allen Branchen Rabatte anbieten (Corporate Benefits), darunter auch BestSecret und Yoox. Dort habe ich dann versuchshalber Gran Sasso Pullover gekauft, da gemäß einiger Beiträge die Qualität ganz in Ordnung sein sollte. Ich habe nur nicht genau verstanden, warum die Gran Sasso Kaschmirpullover aus Todd & Duncan Garn für 70 € verkauft haben. Die habe ich heute noch, sehen aus wie neu, fast kein Pilling.


    Einigen Marken habe ich über die Jahre die Treue gehalten, z. B. Hiltl weil es einfach nicht weit weg ist und eine B-Qualität Hose mit für mich nicht sichtbaren Fehlern 32 € kostet.


    Kein Teil das ich aufgrund einer Empfehlung in diesem Forum gekauft habe, wurde bisher entsorgt, die Schießer Unterhemden dagegen hielten nicht lange und rochen komisch.


    Das Thema Schuhe ist ein ganz anderes Kapitel, hier geht einem bei den vielen Kapiteln vom Urban das Herz auf. Seit dem ich hier lese, habe ich keinen kurzlebigen Mist mehr gekauft, spare jetzt lieber auf handgemachte Schuhe.


    Auch hier habe ich z. B. Bresciani entdeckt, gekauft und noch kein Paar entsorgt. Gleiches gilt natürlich für die Eigenmarke von Urban, die Sea Island Qalität ist einzigartig, 3-ply wenn ich mich richtig erinnere.


    Mir fallen bestimmt noch eine Menge anderer Beispiele ein, die werde ich nach und nach ergänzen. Urban - mach weiter. Danke!

    Endlich finde ich die Zeit und kann mich mich ca. 3 Wochen nach Erhalt mit einigen Bildern von meinen neuen Boots aus Baranil (Degermann) melden. Passform ist spitze, ich bin mehr als zufrieden mit der Arbeit, dem Leder und Tragecomfort. Alle meine Wünsche wurden umgesetzt (z. B. die etwas größere Weite, zwar nicht so elegant, aber genau das was ich wollte). Bestellt habe ich Ende August, er hat also gut zu tun. Bessere, professionelle Bilder sind auf seiner Homepage zu finden (Anselmo Baranil, ungefüttert).

    Die Informationen, die hier bereit gestellt werden, sind meiner Meinung nach einzigartig. Dabei meine ich Sachinfos genauso wie Erlebnisse.
    Meine Erwartungen sind auch niedrig, da ich erstmal auf einen Stand kommen muss um was sinnvolles beitragen zu können. Das Forum ist ein recht umfangreiches Lebenswerk, das ich sehr schätze, da kein Schmarrn drin steht und alles interessant ist. Wenn ich etwas erwarte, dann dass ich zukünftig noch besser einkaufe, bzw überlege ob die Qualität auch passt und ich somit länger Spaß an den Stücken habe. Wenn ich in meinem begrenzten Rahmen etwas beitragen kann, dann auch sehr gerne.

    Für mich ist das nix, man muss schon sehr genau wissen, was man kaufen will und vorher seine Hausaufgaben machen. Wenn ich das richtig sehe ist das aber eine gute Möglichkeit für Händler ein paar Ladenhüter los zu werden. Ein Sale der mich interessiert, aber nichts mit BF zu tun hat, läuft bei Hirsefelt.de. Da gibt's Artikel von Zimmerli in großer Stückzahl. Bei TaylorStitch.com (San Francisco) ist heute Cyber Monday mit 30 % auf alles. Die haben teils schöne Sachen, arbeiten viel mit Halley Stevenson und Abraham Moon Wool Mill zusammen. Auf die Sachen im "Workshop" gibt's nochmal extra 20 %. Wenn man sich dann noch als Neukunde registriert, nochmal 20 %. Auch die Horween Lederjacken sind schön.

    Auch bei uns in Deutschland (nicht weit von mir entfernt in Oberfranken) gibt es noch Hersteller feiner Schals. Nicht nur der Weltmarktführer von Schals insgesamt, FRAAS im kleinen Dorf Wüstenselbitz (mit Werksverkauf), sondern auch Eagle Products in einem noch kleineren Dorf gleich daneben. Sie vertreiben ihre Produkte unter „dercashmereshop.de“ und im Werksverkaufsladen in Hof. Vor allem gefallen mir die Schals / Decken 100 % Cashmere zu 100 % Seide. Im Raum Helmbrechts / Münchberg gibt es noch recht viel Textilindustrie mit Firmen, die oft Weltmarktführer auf ihrem Gebiet sind, z. B. Rohleder für Jacquardgewebe für die Möbelindustrie. Letzten Freitag waren wir bei einem Polstermöbelhersteller die deren Produkte verarbeiten (Brühl & Sippold in Bad Steben, der einzige Möbelhersteller Deutschlands, der mit dem blauen Engel ausgezeichnet ist). Bei uns in der Gegend machts schon Spaß. Ach ja, in Hohenberg an der Eger gibts dann noch die Hohenberger Tapetenmanufaktur und Feiler, dem Weltmarktführer für feines Chenille (Handtücher).

    Ich finde es auch schade, dass man nicht sehen kann, was Mehler alles so im Angebot hat, außer den paar Stoffen auf e bay. Wir haben sogar Möbelbezugsstoffe von denen mit 100.000 Scheuerturen für unsere Eckbank, aber auch erst auf Anfrage bekommen. In Mitterteich gibt es den „LodenFriedl“ der schöne Jacken aus Mehler Loden herstellt, allerdings sehr jagdbetont. Bei Coburg gibt es die Firma Hedlund, die sportlichere Modelle mit Stoffen aus dem Hause Meher produzieren lässt. Mit der Filmausstattung zu „Grand Budapest Hotel“ haben die sogar einen Oscar gewonnen. Auf der Liste der ältesten Betriebe Deutschlands sind die ganz weit oben.

    Die Tuchfabrik Mehler in Tirschenreuth müsste noch den seltenen Trikotloden herstellen. Ich bin der Meinung, das ist nur ein anderer Begriff.

    Falls das jemanden interessiert, Firma Perlinger schreibt:
    "Maßschuhmacher haben gewöhnlich keinen großen Vorrat an Leder, da die Kundenwünsche zu unterschiedlich sind.
    Als Alternative würden wir Ihnen anbieten direkt ein Fell bei uns zu beziehen und damit zu einem Schuhmachermeister Ihres Vertrauens zu gehen.
    Dann können Sie sicher sein, dass nur unser Leder zum Einsatz kommt.
    Der Preis für eine Haut liegt bei ca. 250 EUR (inkl. MWST) - kommt auf die tatsächliche Größe an."

    Da es langsam wieder kälter wird, möchte ich dieses "grobe Tuch aus Casentino" (Wolle) vorstellen.
    Fast unverändert in der Herstellung seit dem Mittelalter hat dieser Stoff sehr viel Karakter. Entweder man mag ihn, oder nicht.
    Die rauhe Oberfläche hält dafür jegliche Art von schlechtem Wetter ab. Auf der Innenseite glatt und weich.
    Mittlerweile habe ich 2 Hosen aus diesem Stoff, die mich bereits durch 2 Winter gebracht haben. Vor allem beim wandern mit dem Hund bei Regen, Schnee, Matsch... einfach hervorragend. Nahezu winddicht, ohne dass man aber schwitzt. Informationen kann man sich holen bei: tacs.it, tessilnova.com oder labellezzadellacarta.it/il-panno-del-casentino.


    Mich fasziniert, wie ein Stoff, der seit Jahrhunderten gleich hergestellt wird, sämtliche Plastik-High-Tech Materialien bei fast allen positiven Eigenschaften in die Tasche steckt. Bei yoox gibt's ab und zu mal ein Schnäppchen und Manifattura Ceccarelli macht schöne Jacken daraus.


    https://www.manifatturaceccarelli.com/


    Ich habe Deinen Text die Konsonanten korrigiert und den letzten Link eingefügt und hoffe, dass das so OK ist.
    Urban

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!